Kontakt
Historie
Teamwork
29Feb

Teamwork und die dazugehörige Kommunikation

Kommunikation zwischen Männlein und Weiblein ist schon schwierig und das nicht erst seit der Komiker Mario Barth sein Geld damit verdient.

Heute wird fast überall im Team gearbeitet. Das stellt so manchen Arbeitnehmer aber auch Arbeitgeber vor neue Herausforderungen. Wie kommuniziere ich? Wie mache ich mich verständlich? Was muss ich beachten? Gibt es richtige und falsche Kommunikation? Gibt es Regeln?

Was ist Kommunikation?

Kommunikation ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen, die auf verschiedenen Arten oder verschiedenen Wegen stattfinden kann. Es gibt verbale und nonverbale (Gestik, Mimik, Körpersprache) Kommunikation.

Durch diese verbale und nonverbale Kommunikation wird die emotionale Gesprächsatmosphäre bestimmt und damit die Grundlage für Vertrauen und Sympathie geschaffen.

Warum ist Kommunikation so schwierig ?

Es gibt wahrscheinlich in keinem anderen Bereich so viele Miss-verständnisse wie in der Sprache.

Gesagt - ist noch nicht – gehört
Gehört - ist noch nicht – verstanden
Verstanden - ist noch nicht - einverstanden

Die Körpersprache ist ein Kommunikationsmittel des zwischen-menschlichen Verhaltens, das Beziehungen steuert und aufrechterhält. Tatsächlich ist sie weitaus ehrlicher als das gesprochene Wort, denn von allen Informationen, die ein Mensch aus einem Gespräch entnehmen kann, entfallen

7% auf den Inhalt der Worte selbst,
38% gewinnt er aus dem Tonfall und
55% durch die Körpersprache seines Gegenübers.

Wie gelingt gute Kommunikation bei Arning Bau?

Alle exzellenten Teams haben eines gemeinsam, eine exzellente Kommunikation. Diese Teamkommunikation zeichnet sich dadurch aus, dass über alles offen diskutiert wird. Auch über alle Hierarchiegrenzen hinweg. Ein ganz wichtiger Punkt ist das Vertrauen untereinander und das Einhalten von Teamregeln. Niemand greift andere an, niemand muss sich verteidigen.

Diese Art der Kommunikation verträgt keinen „Häuptling“ der anderen das Wort verbietet oder unerwünschte Beiträge abstraft. Diese Teamkommunikation müssen Teammitglieder (er)lernen. Da hilft nur eins: Übung macht den Meister!!

Sehr hilfreich ist natürlich ein WIR-Gefühl, freundschaftliches Verhalten und ganz viel Feedback, was einen fördert und ermutigt sich immer wieder einzubringen.

Was stört die Kommunikation?

  • Konkurrenzdenken und negativer Umgangston
  • Denkverbote, Tabuthemen
  • Schuldige suchen
  • Auflaufen lassen
  • Einsame Entscheidungen (z.B. vom Vorgesetzten)
  • Drohungen
  • "Das-ist-nicht-mein-Job-Ausreden"

Das hat die Arning Bauunternehmung schon früh erkannt. Seit letztem Jahr hängt unser Leitbild überall aus. Die Kernpunkte wie Kommunikation, Ehrlichkeit, Vertrauen, Wertschätzung, Zuverlässigkeit, Verantwortung, Vertrauen, Veränderungsfreude werden bei Arning Bau gelebt und umgesetzt.

Teamwork und Kommunikation funktioniert nur in einer dazu passenden Unternehmenskultur. Eine Kultur, in der es keinen Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen Mitarbeitern gibt. Eine Kultur, in der jeder verstanden hat, dass er mit dem Team mehr erreichen wird, als allein.

Der Weg zum perfekten Team mit perfekter Kommunikation ist ein Prozess der Zeit, Raum und vor allem Übung benötigt.

Dazu kann ich nur sagen: Team Arning schafft alles – lasst uns so weiter machen!

Der nächste Blog steht ganz unter dem Motto: Teamwork und der/die Neue im Team